(Quelle Foto: Hallo Rundblick 11.06..2014)
(Quelle Foto: Hallo Rundblick 11.06..2014)

Die Nachtwanderer

Hallo! Schön, dass Sie auf unserer Seite gelandet sind!

Wir – das sind die Nachtwanderer in Garbsen, die seit Ostern 2013 an Wochenenden unregelmäßig entweder in Berenbostel oder Auf der Horst die Jugendlichen an ihren Treffpunkten aufsuchen. Übrigens gibt es Nachtwanderer schon lange in Deutschland und jetzt auch in Garbsen seit 2013.

Warum unregelmäßig? Wir sind noch zu wenig freiwillige Mitstreiter, um jedes Wochenende zu dritt loszuziehen.

Sind wir „Hilfspolizisten“ oder Sozialarbeiter? Nein, wir geben den Jugendlichen das Gefühl, dass wir ihnen abends oder nachts mit Rat und Tat zur Seite stehen, wenn sie dieses benötigen. Wir achten aber darauf, ihnen nicht zu nahe zu treten, wenn sie das nicht wollen.

Und was wollen wir erreichen? Wir würden gerne mithelfen, das soziale Klima in Garbsen zu verbessern und das Miteinander von Jung und Alt zu fördern und natürlich auch, dass die Jugendlichen an Wochenenden gut durch die Nacht kommen.

Haben wir keine Angst? Nein – im Gegenteil! Die Jugendlichen begegnen uns freundlich und fragen immer wieder, ob und wann wir am nächsten Wochenende wieder unterwegs sind.

Wir haben natürlich auch regelmäßig Fortbildungen, zum einen bei Wochenendseminaren, wo wir unter anderem Kommunikation und Deeskalation gelernt haben. Zum anderen gab es selbstverständlich auch einen Erste-Hilfe-Kurs und Informationen über die gängigen Drogen und ihre Auswirkungen.

Neugierig geworden? Noch weitere Fragen? Dann besuchen Sie uns doch und informieren sich vor Ort, was wir machen. Wir treffen uns jeden ersten Donnerstag im Monat um 16.30 Uhr im Haus der Jugend in Berenbostel, Dorfstraße 28. Wenn Sie jemanden kontaktieren wollen: Sabrina Jankowski im Haus der Jugend, Telefon: 05131/463883 oder Barbara Willhauck-Wilken im Rathaus, Telefon: 05131/707 571.

Zum Seitenanfang