Jugend und Integration

Die Mitarbeiter/innen

Markus Heuer

Barbara Willhauck-Wilken

Stadtjugendpflegerin

Angela Haubold

Abt. Jugend & Integration

Die Arbeitsschwerpunkte der Jugendpflege umfassen:

  • Koordination der Jugendarbeit der Jugendzentren
    und der Mobilen Jugendarbeit
  • Durchführung und Organisation zentraler
    Veranstaltungen für Kinder und Jugendliche
  • Organisation des Ferienprogrammes
    in den Sommerferien
  • Aus und Fortbildung von ehrenamtlichen
    Jugendgruppenleiterinnen
  • Zusammenarbeit mit den örtlichen Vereinen
    und Verbänden zur Förderung der Jugendarbeit
  • Initiierung von Partizipationsmodellen
    für Kinder und Jugendliche
  • Geschäftsführung und Mitarbeit im
    kommunalen Präventionsrat
  • Vertretung der Interessen und Anliegen der
    Jugendarbeit in den Ratsgremien, insbesondere
    in dem Jugendausschuss
  • Organisation von Ferienfreizeiten für Kinder
    und Jugendliche im In- und Ausland u.a. auch
    in Zusammenarbeit mit den Partnerstädten Garbsens

Das Ferienprogramm

Mehr als 100 Angebote hat die Abteilung Jugend und Integration in Kooperation mit rund 40 Garbsener Vereinen und Verbänden zusammengestellt. Mit dabei sind viele beliebte und bewährte Klassiker, aber auch Neuheiten und zusätz
Neu in diesem Jahr ist auch die Präsentation des Ferienprogramms:
Erstmals wird das Angebot auf der Seite www.ferienprogramm-garbsen.de im Internet vorgestellt. Ein Flyer mit den wichtigsten Informationen und einer Übersicht über die unterschiedlichen Programmpunkte wird in einer Auflage von 7000 Stück an allen Garbsener Schulen verteilt. Außerdem wird der Flyer im Bürgerbüro, in der Stadtbibliothek, in den Jugendzentren sowie im Rathaus in der Abteilung Jugend und Integration ausgelegt. Die Anmeldung zu den unterschiedlichen Angeboten erfolgt im Online-Modus. Dazu ist eine Registrierung auf der Internetseite notwendig. Ab dem 6. Juni haben die Garbsener Jungen und Mädchen vier Wochen Zeit sich in Ruhe eine persönliche Wunschliste mit Aktionen zusammenzustellen. Erst nach dieser Frist wird das Anmeldefenster geschlossen. Ein Zufallsgenerator wählt die Teilnehmer aus. Per E-Mail oder Brief werden die Schüler informiert. Die Bezahlung der Karten und das Abgeben der Einverständniserklärungen erfolgt im Anschluss direkt im Rathaus. „Das neue System ist erheblich gerechter. Jedes Kind bekommt ein Stück vom Kuchen ab“, verspricht Markus Heuer von der Abteilung Jugend und Integration. Wer keinen Internetanschluss hat, kann sich im Rathaus, in den Jugendzentren oder in der Stadtbibliothek beim Buchungsverfahren helfen lassen.          

Aktuelle Fotos von den einzelnen Veranstaltungen und Aktionen aus dem Ferienprogramm könnt ihr euch in der Bildergalerie ansehen.

Die Nachtwanderer

Hallo! Schön, dass Sie auf unserer Seite gelandet sind!

Wir – das sind die Nachtwanderer in Garbsen, die seit Ostern 2013 an Wochenenden unregelmäßig entweder in Berenbostel oder Auf der Horst die Jugendlichen an ihren Treffpunkten aufsuchen. Übrigens gibt es Nachtwanderer schon lange in Deutschland und jetzt auch in Garbsen seit 2013. Warum unregelmäßig? Wir sind noch zu wenig freiwillige Mitstreiter, um jedes Wochenende zu dritt loszuziehen.
 
Sind wir „Hilfspolizisten“ oder Sozialarbeiter? Nein, wir geben den Jugendlichen das Gefühl, dass wir ihnen abends oder nachts mit Rat und Tat zur Seite stehen, wenn sie dieses benötigen. Wir achten aber darauf, ihnen nicht zu nahe zu treten, wenn sie das nicht wollen.
Und was wollen wir erreichen? Wir würden gerne mithelfen, das soziale Klima in Garbsen zu verbessern und das Miteinander von Jung und Alt zu fördern und natürlich auch, dass die Jugendlichen an Wochenenden gut durch die Nacht kommen.
 
Haben wir keine Angst? Nein – im Gegenteil! Die Jugendlichen begegnen uns freundlich und fragen immer wieder, ob und wann wir am nächsten Wochenende wieder unterwegs sind.
Wir haben natürlich auch regelmäßig Fortbildungen, zum einen bei Wochenendseminaren, wo wir unter anderem Kommunikation und Deeskalation gelernt haben. Zum anderen gab es selbstverständlich auch einen Erste-Hilfe-Kurs und Informationen über die gängigen Drogen und ihre Auswirkungen.
 
Neugierig geworden? Noch weitere Fragen? Dann besuchen Sie uns doch und informieren sich vor Ort, was wir machen. Wir treffen uns jeden zweiten Dienstag im Monat um 16.30 Uhr im Haus der Jugend in Berenbostel, Dorfstraße 28. Wenn Sie jemanden kontaktieren wollen: Sabrina Jankowski im Haus der Jugend, Telefon: 05131/463883 oder Barbara Willhauck-Wilken im Rathaus, Telefon: 05131/707 571.

Die Spielzeit (Jahresprogramm)

Mit der Spielzeit 16 stellt die Abteilung Jugend & Integration ihre Angebote vor und gibt einen Überblick über die aktuellen Programme in den Jugendeinrichtungen und informiert über die kommenden Veranstaltungen und Aktionen im Raum Garbsen.

Zum Seitenanfang