Am Sonntag den 19. Mai findet im Spieltreff Garbsen-Mitte eine kleines Fest für Kids bis 14 Jahren und Familien statt. Die Kids bereiten viele Aktionen vor, die für einen schönen Sonntag-Nachmittag von 16 bis 19 Uhr im großen Garten des Spieltreffs sorgen werden.

 

Am Sonntag, den 19. Mai veranstaltet die Abt. Jugend und Integration eine kleines Fest im Spieltreff Märchenviertel.

Eingeladen sind alle Kinder zwischen 8 und 14 Jahren und ihre Familien, Freunde und Geschwister.

Kommen können aber auch Familien, die sich über die Freizeit- und Ferienangebote im Spieltreff informieren möchten.

Zwischen 16.00 und 19.00 Uhr warten eine Menge Aktionen in den großen Garten des Spieltreffes.

Alle Angebote im Spieltreff können nach Herzenslust von Groß und Klein ausprobiert werden, wie z.B. die Slackline, Tischtennisplatten, Soccer-Tore, Kreisel und der Kletterparcours. Eine Schatzsuche auf dem Gelände verspricht Spannung und bei wer Lust hat, kann einmal bei fetziger Musik, „Discodance und Zumba unter freiem Himmel“ ausprobieren.

Für Café, selbstgemachter Limonade, selbstgemachten Popcorn und Eis ist gesorgt. Bei sonnigem und warmen Wetter stehen auch Wasserspiele auf dem Programm.  Sollte es aber kühler sein, wird die Sonne durch ein warmes Feuer ersetzt, an dem Stockbrot gegrillt werden kann.

Der Spieltreff befindet sich in der Märchenstraße 21 auf dem Spielplatz „Märchenstraße“ (hinter Realkauf gelegen.).

Weitere Informationen zu den Angeboten im Spieltreff Garbsen-Mitte sind auf der Seite www.gogarbsen.de veröffentlicht. Telefonisch kann das Team der Mobilen Jugendarbeit unter der Rufnummer (05131)707720  oder (0163)1477348 erreicht werden.

 

 

Ab sofort könnt ihr euch für die Aktionen im Rahmen des Ferienprogramms anmelden. Solltet ihr noch kein Exemplar bekommen haben, so könnt ihr dieses [hier!] herunterladen... 

Das Aktionscamp des Jungenarbeitskreises der Region Hannover findet auf dem Gelände des Jugend- zeltplatzes in Eltze bei Uetze vom Freitag, 24. bis Sonntag, 26. Mai 2019 statt. Erwartet werden ca. 80 Jungen aus verschiedenen Orten in der Region Hannover. Ein ganzes Wochenende Abenteuer erleben, neue Freunde finden, Entdeckungen in der Natur machen – das können Jungen im Alter von 10 bis 13 Jahren bei dieser Wochenendfreizeit.

Auf dem Plan stehen zahlreiche Aktionen, an denen Jungs ihren Spaß haben: Campen unter freiem Himmel, Klettern, Lagerfeuer und Kanu fahren. 

Schlafsäcke, Isomatten, Trinkflaschen müssen mitgebracht werden.

Abfahrt ist am Freitag um 16.00 Uhr vom Haus der Jugend in Berenbostel. 

Die Teilnahme am Camp kostet 39 Euro. Darin enthalten sind Hin- und Rückreise im Kleinbus, Übernachtung in Zelten, Verpflegung und Programm. Ermäßigungen sind auf Antrag möglich. Anmeldungen und weitere Informationen beim Haus der Jugend unter Telefon 05131 / 46 38 83 ab 13.30 Uhr oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Die Stadtwerke Garben und die Mobile Jugendarbeit der Stadt Garbsen planen ihr fünftes gemeinsames Graffiti-Projekt in den Pfingstferien.

Diesmal können zwei Trafostationen in der Nähe der Bundesstraße 6 von den Jugendlichen künstlerisch gestaltet werden. Das Team aus 10 Mädchen und Jungen werden dabei wieder von dem Berliner Graffiti-Artist Michel „Cren“ Pietsch unterstützt.

Los geht es am Freitag, den 7.6. um 16.00 Uhr mit der gemeinsamen Besichtigung der Trafostationen Nähe der Uni und weiter stadtauswärts an der B6. Anschließend werden Ideen für die Motive gesammelt und am Samstag, 7.6. zwischen 10.00 und 14.00 Uhr entworfen. Nach einer Übungsphase zum sicheren Umgang mit den Spraydosen erfolgen erste Platzierungen auf den Trafostationen.

Der Sonntag ruhen die Arbeiten. Am Pfingstmontag, 10.6. und dem schulfreien Dienstag, 11.6. geht es - jeweils zwischen 10.00 und 17.00 Uhr – an die Gestaltung.  Atemschutzmasken und Getränke stehen bereit. Klamotten, die Farbe abbekommen dürfen und Verpflegung sollte selbst mitgebracht werden.

Die Teilnahme an dem Graffiti-Projekt ist kostenfrei. Ab sofort können sich interessierte Mädchen und Jungen ab 11 Jahren bei der Mobilen Jugendarbeit der Abt. Jugend und Integration unter der Rufnummer (05131)707720 anmelden.   Vorerfahrung ist nicht notwendig. Ideen für die Motive sind herzlich willkommen.

Zum Abschluss wird das Graffiti-Team am Dienstag, 11.6. um 16.00 Uhr ihre Ergebnisse präsentieren und es gibt ein kleines Dankeschön für ihre Arbeit.

 

 

 

 

 

Mit dem Frühling startet das Team der Mobilen Jugendarbeit wieder in die Bauwagensaison.

Das sogenannte „Funmobil“ ist ein roter Bauwagen, der mit Spielen und attraktiven Sportgeräten gefüllt ist. Hier können sich Kinder und Jugendliche ab 7 Jahren sich ungezwungen treffen und an den Spiel- Kreativangeboten  ohne Anmeldung und Kosten teilnehmen.

Der rote Bauwagen („Funmobil“) fährt in den nächsten beiden Wochen die Stadtteile Osterwald und Schloß Ricklingen an.
Dort macht er auf den Spiel- und Skateplätzen Station. Mädchen und Jungen zwischen 7 und 18 Jahren können zu dem kostenfreien Spielnachmittagen ohne Anmeldung kommen und an den Angeboten teilnehmen.
Zur Ausstattung des Funmobils zählen trendige Sportgeräte, wie BMX-Räder, Skateboards und Stunt-Scooter. Tennis- und Streethockeyschläger, Bälle und Geschicklichkeitsspiele stehen ebenfalls zum Ausprobieren bereit.
Kids, die Lust haben kreativ zu werden, könne sich in diesen beiden Wochen lustige, knallbunte Ansteck-Buttons oder Button-Magnete in zwei verschiedenen Größen selbst gestalten. Pro Kind sind 3 Buttons frei. Für jeden weiteren Button ist ein Unkostenbeitrag von 25 Cent mitzubringen.
Und das sind die Nachmittage an denen das Funmobil jeweils von 15.30 bis 18.30 Uhr seine Tür öffnet:
Osterwald: Skateplatz Robert-Koch-Straße am Di., 30.03., D0., 02.04. und Fr., 03.04.19
Schloß Ricklingen: Spielanlage Pfarrkamp am Di., 07.04., Do., 09.04. und Fr., 10.04.19
Infos zu weiteren Angeboten der Abt. Jugend und Integration der Stadt Garbsen sind auch auf der Seite www.gogarbsen.de zu finden. Telefonisch ist das Team der Mobilen Jugendarbeit unter der Rufnummer 05131-707720 zu erreichen

 Am schulfreien Freitag, den 31. Mai haben Mädchen zwischen 10 und 16 Jahren die Möglichkeit sich zu einem Ausflug in den Hochseilgarten „PirateRock“ in Hannover-Isernhagen anzumelden.

Der Hochseilgarten -  der wie ein Schiff aussieht - bietet den Mädchen Parcours mit unterschiedlichen Schwierigkeitsstufen. Hier können alle von Seil zu Seil hangeln, Masten erklettern, über schwankende Brücken gehen und zum Schluss auf einer 140 Meter langen Seilrutsche gen Bogen sausen.  

Selbstverständlich gut gesichert und unter Anleitung der erfahrenen Kletter-Coaches des Seilgarten.

Verpflegung und wettergerechte Kleidung sollt mitgebracht werden. Ebenso 14,00€ für den Eintritt.

Los geht es um 8.30 Uhr am Freizeitheim Planetenring, Planetenring 38-42. Die Rückkehr ist gegen 16.00 Uhr vorgesehen.

Sollte es warmes Wetter sein, können auch Badesachen eingepackt werden.

Anmeldungen nimmt die Mobile Jugendarbeit ab sofort per Email an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! entgegen. Telefonisch werden Anmeldungen unter der Rufnummer (05131)707720 möglich (ab 13 Uhr).

Weitere Infos zu den Veranstaltungen der Mobilen Jugendarbeit unter www.gogarbsen.de

 

 

Du singst, zeichnest, machst Musik, schreibst eigene Texte oder Gedichte, spielst Theater oder bist aktiv in der Bildenden Kunst? 

Die Stadt Garbsen bietet Garbsener Jugendlichen mit dem Jugendkunstfestival Young Artival die Möglichkeit, ihre künstlerischen Fähigkeiten unter Beweis zu stellen. Teilnehmen können junge Menschen zwischen 13 und 20 Jahren, die privat künstlerisch tätig sind und ihr Können einem größeren Publikum auf der Bühne präsentieren möchten. Musikalische Beiträge, Theater, Lesung eigener Texte, Bildende Kunst – alles ist möglich...

 

Die rund zweiwöchige Veranstaltung startet Mitte Juni. Der Termin wird rechtzeitig bekanntgegeben. In das Programm integriert werden schulische Projekte, die sich mit Musik und Bildender Kunst befassen. 

Anmeldungen für das Young Artival nimmt Uwe Witte von der Stadt Garbsen unter Telefon (0 51 31) 707 - 3 04 oder per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! entgegen. Anmeldeschluss ist der 30. April.

Download Anmeldung

 

Der Spieltreff Märchenviertel öffnet auch im Mai wieder mit vielen Angeboten für Besucher.


Unter anderem warten Graffiti-Workshops, Speckstein-Bearbeitung und ein kleines
Sommerfest auf alle Interessierten. 
Das Angebot richtet sich an alle 8 bis 14 Jährigen.
Telefonisch ist die Mobile Jugendarbeit unter 05131 / 707-720

Die Öffnungstage im Mai sind:

 

 2. Mai: Kochclub

3. Mai: Speckstein

6. Mai: Graffiti 1 (Papier) 

7. Mai: Spontane Spiele

13. Mai: Graffiti 2 (Papier)

14. Mai: Graffiti 1 (Leinwand)

16. Mai: Kochclub

17. Mai: Fest-Vorbereitung

19. Mai: Kleines Sommerfest

20. Mai: Outdoor-Fun

21. Mai: Graffiti 2 (Leinwand)

23. Mai: Spontane Spiele

27. Mai: Karten-Chaos

28. Mai: Tischtennis-Turnier

Neben Bastel- und Spielmöglichkeiten bietet der Spieltreff ein großes Außengelände mit Slackline, Schaukeln, Großer Wiese und Kletter-Pfad, welches zum Spaß haben und toben einlädt. Gemütliche Sofas laden zum Chillen ein. Der Spieltreff hat Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag jeweils von 15.00 bis 19.00 Uhr für Besucher geöffnet.

Der Spieltreff Märchenviertel befindet sich hinter dem Real-Markt in Garbsen - direkt beim Abenteuerspielplatz.

Auf die Plätze fertig - fertig - los:  Ab dem 13. Dezember 2018 können nimmt die Abt. Jugend und Integration Anmeldungen für die Ferienfreizeiten in den Sommerferien an.

https://www.garbsen.de/portal/meldungen/freizeiten-in-den-sommerferien-anmeldungen-sind-bereits-moeglich-2019810895-21200.html?rubrik=904000024

 

Freizeiten in den Sommerferien: Anmeldungen sind bereits möglich

Wie in den vergangenen Jahren bietet die Stadt Garbsen in den Sommerferien 2019 attraktive Freizeiten für Garbsener Kinder und Jugendliche im Alter von acht bis 16 Jahren an.

21 Mädchen und Jungen aus Frielingen haben ihren Stadtteil vom 9. bis 12. April gründlich unter die Lupe genommen und dazu beigetragen, dass der Kinder- und Jugendstadtplan nun auch mit ihren Spielplätzen und Tipps online ist.

Die Videos und Ergebnisse präsentierten die Mädchen und Jungen am Freitag, 12. April in der Sporthalle Frielingen.

Mit dem Ferienprojekt der Mobilen Jugendarbeit der Abt. Jugend und Integration wurde als 5. Stadtteil Frielingen eigens von seinen Kinder aufgenommen.

 Neben den Spielplätzen in Frielingen wurde auch die Ballspielwiese, der Grillplatz und zwei Spielstraßen als Spots und Tipps für Kids gewählt und anhand von selbstgedrehten Videos und Bewertungen online gestellt. Einzusehen sind die Ergebnisse auf der Internetseite www.kidsspot-garbsen.de.

Die Videos und Ergebnisse präsentierten die Mädchen und Jungen am Freitag, 12. April in der Sporthalle Frielingen.

Als „gut“ bewerteten die StadtteilforscherInnen die Spielplätze am Farlingsweg/Enseburgweg, Agnes-Miegel-Straße und Brinkwiesen; während sie sich auf dem Spielplatz Am Damme und auf der Ballspielwiese am Lärchenweg gerne mehr Spielmöglichkeiten wünschen. Die Kinder freuen sich auf die Neugestaltung des Schulhofes in diesem Jahr und haben im Modellbau viele Vorschläge für den Spielplatz Farlingsweg angefertigt, der 2020 mit neuen Spielgeräten ausgestattet werden soll. Mit dabei ist der Vorschlag für ein großes Baumhaus.

 Auch die Ergebnisse der Geschwindigkeitsmessung mit den Kontaktbeamten Guido Parbs (Foto siehe Anlage; darf gerne veröffentlicht werden) der Polizeiinspektion Garbsen wurden vorgestellt. Es kam zu zahlreichen Geschwindigkeitsüberschreitungen in der 30 Zone der Bürgermeister-Wehrmann-Straße. 51 Stundenkilometer wurde von den Kindern gemessen. Eine der Ausreden der Fahrer war: „Meine Anzeige ist kaputt; ich muss nach Gefühl fahren.“

 Nach Auskunft der Stadtverwaltung, sollen die Wünsche und Vorschläge der Kinder vom KidsSpot-Projekt in weiteren Beteiligungsverfahren in Frielingen berücksichtigt werden.

 Das nächste KidsSpot-Projekt wird in den Herbstferien in Garbsen-Mitte stattfinden. Infos erteilt die Mobile Jugendarbeit unter der Rufnummer (05131) 707-720 oder auf gogarbesen.de

 

Sie ist handlich, bunt und zeigt wieder jede Menge Angebote für Kinder und Jugendliche aus Garbsen. Die Veranstaltungsbroschüre Spielzeit 2019 der Abteilung Jugend und Integration ist erschienen.

Die  Broschüre liegt ab sofort kostenlos im Rathaus in der Stadtbibliothek und in den Jugendeinrichtungen aus und kann in Kürze hier auch online runtergeladen werden.

 Eltern, Kinder und Jugendliche finden darin, auch diesmal wieder eine Jahresübersicht über zahlreiche Veranstaltungen und Termine der Jugend und Freizeiteinrichtungen.

 Alle wichtigen Adressen und Telefonnummern im Rathaus, des Freizeitheims, des Haus der Jugend und der Mobilen Jugendarbeit vervollständigen die Spielzeit.

Gleis D ist ein Skatehallen-Projekt des gemeinnützigen Vereins zur Förderung von Jugendkultur und Sport e.V., welches sich an alle Rampensportler richtet. Es soll ein Ort entstehen, an dem sich Skateboarder, BMXer, Blader, Scooter und Dirtbiker treffen können um gemeinsam ihrem Sport nachzugehen. 

Das zwischen der Nordstadt und Hainholz gelegene Gelände bietet mit einem großzügigen Indoorbereich und einer großen Außenfläche viel Raum, sowie die Möglichkeit zu jeder Jahreszeit zu skaten. Dabei ist die Location aus jeder Richtung Hannovers gut zu erreichen.

 

Alles in Allem soll ein Raum für sportlichen, integrativen, interdisziplinären und kulturellen Austausch zu kleinem Geld geschaffen werden, in dem sich jeder willkommen fühlt und der Platz für neue kreative Projekte bietet. 

Am Samstag, den 9.02. lädt die Skatehalle Gleis D zum ersten Probefahren für Vereinsmitglieder ein. Wer sich über eine Mitgliedschaft und/oder die Aufbauarbeiten informieren will, kann das hier: https://www.gleis-d.de

Sobald die Halle für die breite Öffentlichkeit öffnet, wird auch die Mobile Jugendarbeit der Stadt Garbsen Jugendgruppenfahrten dort hin anbieten. Wer Interesse hat mit zu fahren oder auch einen Workshop im Skateboarden oder BMX-Fahren teilzunehmen, sollte ab und zu auf diese Seite schauen, ob es schon neue Termine gibt.

Infos: Mobile Jugendarbeit (05131)/707720

Das Projekt "Voice-Planet" richtet sich an Jugendliche aus Garbsen, die Spaß am Singen von Songs aus dem Bereich Pop oder R'n'B haben. In unserem Tonstudio wird eine Coverversion eures Lieblingslieder aufgenommen und anschließend ein kleines One-TakeVideo erstellt, welches dann auf unserem Youtube-Channel veröffentlicht wird. Anmeldungen und weitere Informationen im Freizeitheim bei Olli oder telefonisch unter: 05131/707722

Für weitere Informationen: Klick hier!

Die Garbsener Sternschnuppen - Mein Stadtteil ist mir nicht schnuppe! Ist ein Kooperationsprojekt von der Grundschule Saturnring, dem Ortsrat Garbsen und dem Jugendzentrum im Freizeitheim. Kinder der Grundschule werden einmal wöchentlich im Stadtteil unterwegs sein und dort an verschiedenen Stellen Müll sammeln und somit einen wertvollen Beitrag für das Zusammenleben im Stadtteil leisten. Betreut wird das Projekt durch Mitarbeiter des Jugendzentrums im Freizeitheim. Der Ortsrat möchte dieses besondere Engagement für den Stadtteil unterstützen und wird alle beteiligten Kinder am Ende des Schulhalbjahres mit einer großen Überraschung belohnen... Klickt hier für weitere Infos:

Du bist zwischen 18 und 25 Jahren, kommst aus Garbsen, beherrscht die französische Sprache und hast Lust vom 01.09.2018 für 1 Jahr in Frankreich zu leben und dort als "Junge/r BotschafterIn aus Garbsen" tätig zu sein? Dann bewirb dich schnell...

Hast du schon gehört, dass es für alle Kinder und Jugendlichen aus Familien, die Arbeitslosengeld, Sozialhilfe, Sozialgeld, Wohngeld oder Kinderzuschlag bekommen, einige neue Förderungen, also zusätzliches Geld gibt? 

Das bedeutet, wenn deine Eltern den Beitrag für den Fußballverein, die Musikschule oder den Nachhilfeunterricht nicht haben, dann gibt es das Geld aus dem Bildungs- und Teilhabepaket (BuT).Auch für Ferienfreizeiten, Ausflüge etc. Dazu benötigst du nur eine BuT-Berechtigung , auf der deine BuT-Nummer und dein Vor- und Nachname stehen. Ansonsten füllen deine Eltern einfach einen Zettelr (ANtrag) aus und geben diesen dort ab, wo du die Förderung in Anspruch nehmen möchtest. (z. B. Verein, Schule, Jugendzentrum etc.) Weitere Infos und Hilfen erhälst du und deine Eltern auch bei uns in den Jugendeinrichtungen, im Rathaus oder bei den  Schulsozialarbeitern in deiner Schule.

Zum Seitenanfang