Zu zwei Ausflügen auf und im Wasser können sich alle Jungen und Mädchen bei der Mobilen Jugendarbeit anmelden. Am Freitag, den 16.11. geht es auf´s gefrorene Eis zum Schlittschuhlaufen und am Freitag, den 23.11. ins warme Wasser des Aqua Laatziums... mit neuer Rutsche. 

 

 Die Mobile Jugendarbeit der Stadt Garbsen bietet im November zwei Ausflüge für Kinder und Jugendliche ab 8 Jahren an.

 Auf´s gefrorene Eis zum Schlittschuhlaufen im Eisstadion Mellendorf geht es am Freitag, den 16. 11.

Los geht es um 15.00 Uhr und die Rückkehr ist für 18.30 Uhr vorgesehen. Der Eintritt von 3,-€ sowie Verpflegung oder Taschengeld ist mitzubringen. Wer keine eigenen Schlittschuhe besitzt, kann sich kostenfrei bei der Mobilen Jugendarbeit welche ausleihen. Dafür ist bei der Anmeldung bitte die Schuhgröße anzugeben.

 Ins warme Wasser des Sport- und Spaßbades Aqua Laatzium geht es an dem darauf folgenden Freitag, den 23.11. Hier kann die große Spaßbecken nach Belieben getobt und in der neuen Doppelrutsche Geschwindigkeits- Rekord aufgestellt werden. Der Eintritt von 4,40€, sowie 2 Fahrkarten für die Anreise mit der Üstra, Schwimmsachen und Verpflegung sollten mitgebracht werden. Die Abfahrt erfolgt um 15.00 Uhr und die Rückkehr wird gegen 20.00 Uhr sein. Die Mädchen oder Jungen, die sich anmelden sollten mindestens 9 Jahre alt und im Besitz des Seepferdchen-Abzeichens sein.

 Die Abfahrt erfolgt an beiden Tagen vom Freizeitheim Planetenring, Planetenring 38-42. Anmeldungen nimmt die Mobile Jugendarbeit ab sofort unter der Rufnummer (05131)707720 entgegen. Weitere Infos zu den Aktionen der Mobilen Jugendarbeit sind auf der Seite www.gogarbsen.de zu finden.

Am 20.Oktober 2018 ist es wieder soweit. In der Sporthalle des JKG im Garbsener Stadtteil Auf der Horst startet um 20 Uhr die diesjährige Mitternachtsport-Saison. im 14-tägigen Rhythmus können alle Kinder und Jugendlichen (12-18 Jahre) aus Garbsen samstagabends das kostenlose Sportangebot nutzen und sich so richtig auspowern. Im Stadtteil "Auf der Horst" wird in der Nebenhalle zusätzlich die Möglichkeit "Faustball" zu spielen bzw. das Spiel kennen zu lernen. Es ist keine Voranmeldung notwendig!

Die Mobile Jugendarbeit startet ihr bewährtes Winterangebot der „Offenen Sporthalle“ ab dem 1. November 2018.

Die Sporthalle der Grundschule Osterberg in Altgarbsen wird dann  jeden Donnerstag zwischen 17.30 und 19.15 Uhr  für Kinder und Jugendliche zwischen 8 und 14 Jahren geöffnet sein.

Mädchen und Jungen  aus allen Stadtteilen können  die Offene Sporthalle ohne Anmeldung und Kosten besuchen und an den sportlichen Aktionen teilnehmen. Lediglich Sportzeug und Wasser sollten mitgebracht werden.

 Auf dem Programm stehen wechselnde Sportarten zum Ausprobieren.

Zu Beginn der Offenen Sporthalle besprechen alle Teilnehmer*innen, welche Geräte aufgebaut werden. Meist wird eine kleine Abenteuerlandschaft aus Matten, Barren, Seilen, Ringen und Sprossenwand gestaltet.  Zusätzlich können Fußball, Handball, Einrad, Jonglage, Speedminton und Kleinfeldtennis frei ausprobiert werden und lustige Varianten von kleinen Gruppespielen werden angeleitet.

Der Spaß am Spiel in lockerer Atmosphäre steht dabei im Vordergrund und es wird keine besondere Sportlichkeit vorausgesetzt.

 

Die Osterbergsporthalle befindet sich in der Jahnstraße 1a. Der Zugang ist über die Straße „Am Osterberge“.  Infos zu den Angeboten der Mobilen Jugendarbeit sind unter der Rufnummer: (05131)707720 oder auf der Jugendpage www.gogarbsen.de zu erhalten.

 

Muffins backen, Stockbrot am Lagerfeuer, Herstellen von Glitzer-Slime und Tattoos.... das sind nur einige Angebote, die im Spieltreff im November angeboten werden. 

Ab November öffnet das Team der Mobilen Jugendarbeit den Spieltreff Märchenviertel in Garbsen-Mitte wieder an vier Nachmittagen in der Woche für Kids zwischen 8 und 14 Jahren.

 

 

 Jeweils montags, dienstags, donnerstags und freitags sind alle Mädchen und Jungen aus Garbsen eingeladen zwischen 15.00 und 19.00 Uhr in den offenen Kinder-  und Jugendtreff zu kommen und an den vielfältigen Angeboten teilzunehmen.

 Kids benötigen keine Anmeldung. Im Haus  können zusammen neue Gesellschaftspiele  gespielt  oder gegeneinander  an der Spielkonsole angetreten werden. Im großen Garten kann gibt es eine Tischtennisplatte, einen Kletterbaum, Fußballtore und einen Kletterparcours.

 Täglich werden auch Kreativ, Koch- oder Outdooraktionen im großen Garten des Spieltreffes angeboten.

 Das Programm für die ersten beiden November-Wochen:

Do., 1.11.  Backen von Muffins

Fr., 2.11.   Kleines Kickerturnier

Di., 6.11.   Lagerfeuer mit Gitarre und Stockbrot-Backen      

Do., 8.11.  Gaming-Day (wii, Playstation)

Fr., 9.11.   Glitzer-Slime selbstgemacht

 Der Spieltreff befindet sich in der Märchenstraße 21. Er liegt etwas versteckt hinter Realkauf am Eingang des Spielplatzes.

 Weitere Informationen zum Spieltreff und den andere Angeboten der  Mobilen Jugendarbeit: (05131) 707720 oder gogarbsen.de

 

 

...im und um das Freizeitheim Planetenring. Der Einladung zum 5. Mädchenfest folgten über 200 Mädchen und ließen sich am Samstag, den 13. Oktober mit Begeisterung auf Angebote aus aller Welt ein. Weit über 20 vielfältige Angebote luden zum Mitmachen ein. Es galt Handwerks- und Kunsttechniken aus verschiedenen Ländern auszuprobieren, von Henna-Tattoos über den Bau von afrikanische Musikinstrumenten und Spielen. Ein Quiz und kulinarische Speisen aus der ganzen Welt gaben Einblicke, wie Mädchen in anderen Ländern leben und spielen. 

  Zum Abschluss präsentieren alle Mädchen auf dem Heroville-St. Clair-Platz ihre Ergebnisse. Eine Modenshow in afrikanischen Gewändern, kreative Objekte wie japanische Origami-Kraniche und einen Tanzvorführung eine Columbia-Dances wurden von den Mädchen mit Begeisterung gefeiert.

 Der Internationale Welt-Mädchen-Tag wurde von den Vereinten Nationen ausgerufen.  Mädchen  - nicht nur in Entwicklungsländern – sind immer noch benachteiligt und haben oft sehr geringe Chancen auf Bildung und ein eigenständiges Leben. Durch diesen Tag soll  die Aufmerksamkeit auf die Bedürfnisse und Rechte von Mädchen weltweit gerichtet werden.

 Das 6. Mädchenfest ist im nächsten Jahr für den 19.10.2019 geplant. Ein Termin, denn sich alle Mädchen schon einmal notieren sollten.

 Infos unter www.gogarbsen.de oder bei Abt. Jugend und Integration der Stadt Garbsen (05131)707720 (Mobile Jugendarbeit)

 

 

Am letzten Schultag vor den Weihnachtsferien erwartet Euch nochmal ein richtiges E-Sport-Highlight! Die 2.Garbsener Jugendmeisterschaft Fifa19. Gespielt wird wieder auf der PS4. Die Teilnehmerzahl ist allerdings auf 30 Spieler begrenzt.

 

 

a) Reservierung per Email

Wer sichergehen will, dass er auch tatsächlich an dem Turnier teilnehmen kann, hat die Möglichkeit sich vorab unter nachfolgender Emailadresse einen Platz zu reservieren. Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Die Reservierungen gelten bis 14.15 Uhr am Tag der Veranstaltung, danach werden die Plätze wieder für die restlichen Besucher freigegeben. 

b) Anmeldung vor Ort

Ab 14 Uhr werd en die Restplätze (sofern es noch welche gibt) vergeben. Sollte die Teilnehmerliste voll sein, besteht noch ein wenig Hoffnung, da um 14.15 Uhr wie oben beschrieben die nicht eingelösten Reservierungen verfallen und somit sicher der ein oder andere Platz noch vergeben werden kann. 

Wer möchte darf gerne seine eigenen Controller mitbringen.

28 Kids aus Havelse nehmen an dem Kidsspot-GarbsenFerienprojekt teil und präsentieren ihre Spielplätze und Spots aus dem Stadtteil im Kinder- und Jugendstadtplan kidsspot-garbsen.de . Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, sich am Freitag, den 12.10.18 um 17 Uhr ihre Ergebnisse anzuschauen und zur großen Abschlusspräsentation in die Aula der Grundschule Havelse zu kommen.

 

 

 In dem  Kinder- und Jugendstadtplan  www.kidsspot-garbsen.de untersuchen  Kids aus Garbsen interessante Orte („Spots“) ihrer Stadtteile und präsentieren diese online.

In vergangenen Beteiligungsprojekten der Mobilen Jugendarbeit haben die Kinder und

Jugendliche aus Osterwald, Altgarbsen, Horst und Meyenfeld bereits ihre Spielplätze in

den Kinder- und Jugendstadtplan eingestellt. Das Ziel ist, dass alle Stadtteile von ihren Kids

präsentiert werden.

 

Kidsspot 1:  Osterwald                               18.-21.04.2017          

Kidsspot 2:   Altgarbsen                            09.-12.10.2017                      

Kidsspot 3:   Horst & Meyenfeld               20.-23.03.2018

Kidsspot 4:   Havelse                                  09.-12.10.2018

 In den Herbstferien vom 09. bis 12. Oktober 2018 haben nun die Mädchen und Jungen aus Havelse die Möglichkeit an der Teilnahme des 4. Kids-Spot-Projektes.

 Zusammen wird das Kidsspot-Team alle Spiel- Skate und Bolzplätze in Havelse besuchen und ihre Einschätzung in kleinen Videospots festhalten. Ihre Ergebnisse veröffentlichen sie auf www.kidsspot-garben.de.

 Zum Thema Verkehrssicherheit werden sie in diesem Projekt von einem Polizeikommissar Guido Parbs unterstützt und führen mit ihm eine Geschwindigkeitsmessung in Havelse durch. Ausgerüstet werden die Kidsspot-Teams mit ipads, mit denen sie die Fotos und Videos anfertigen und schneiden.

 Für dieses Stadtteilprojekt können sich 28 Mädchen und Jungen aus Havelse anmelden. Sie müssen mindestens eine 3. Schulklasse besuchen und dürfen höchstens 14 Jahre alt sein.

 Los geht es dann am Dienstag, den 09.10.2018 in der Grundschule Havelse.

An allen 4 Tagen wird von 10.30 bis 14.30 Uhr geforscht und gearbeitet.

Zum Ausgleich wird der Bauwagen der Mobilen Jugendarbeit auf dem Schulhof zum Spielen und Toben einladen und bei einer Kreativwerkstatt können alle Kids Modelle ihrer Traumplätze entwerfen und bauen.

Ihre Modelle, Ergebnisse  und Verbesserungsvorschläge im Kinder- und Jugendstadtplan werden die Kids dann am Freitag, den 12.10.2018 um 17.00 Uhr der Öffentlichkeit in der Grundschule Havelse auf der Bühne präsentieren.

Hierzu sind schon jetzt alle interessierten Bewohner*innen aus Havelse eingeladen.

 

Das Projekt wird unterstützt durch die Cluster Sozialagentur aus Hildesheim und

Smartpage. Die Teilnahme ist kostenlos. Lediglich einen Rucksack mit etwas Verpflegung ist mitzubringen.

Infos zu en Kids-Spot-Projekt gibt die Mobile Jugendarbeit

telefonisch unter der Rufnummer (05131) 707-720 oder (0163)1477348  entgegen.

Weitere Informationen auch auf: www.gogarbsen.de

Am 21. Und 22. September 2018 haben 8 Kinder und Jugendliche der Mobilen Jugendarbeit die Basketballwand auf dem Spielplatz Hegerwisch in Altgarbsen mit frischen Graffitis aufgepeppt.

 

Die alten Graffitis waren nach fünf Jahren verwittert und so wurde die Wand neu vorgestrichen und  Platz für neue Motive geschaffen, ganz nach den Vorstellungen der 9 bis 18 Jährigen.

 In 11 Stündiger Arbeit zeichneten sie die Entwürfe und brachten die Motive unter Anleitung des Graffiti-Artisten Michel Cren Pietsch professionell an die Wand.

 

Entstanden ist ein großes Dschungel-Motiv mit Schlange; passend zum Thema des Spielplatzes. Auf der anderen Seite entstand die Spiellandschaft „Happy Games“, die auf der phantasie- und humorvoll die Hobbys der Kids auf die Wand gebracht wurden.

 Informationen zu weitern Freizeitaktivitäten sind bei der Mobilen Jugendarbeit der Stadt Garbsen unter der Rufnummer (05131)707720 oder auf www.gogarbsen.de zu bekommen.

Das Projekt "Voice-Planet" richtet sich an Jugendliche aus Garbsen, die Spaß am Singen von Songs aus dem Bereich Pop oder R'n'B haben. In unserem Tonstudio wird eine Coverversion eures Lieblingslieder aufgenommen und anschließend ein kleines One-TakeVideo erstellt, welches dann auf unserem Youtube-Channel veröffentlicht wird. Anmeldungen und weitere Informationen im Freizeitheim bei Olli oder telefonisch unter: 05131/707722

Für weitere Informationen: Klick hier!

Die Garbsener Sternschnuppen - Mein Stadtteil ist mir nicht schnuppe! Ist ein Kooperationsprojekt von der Grundschule Saturnring, dem Ortsrat Garbsen und dem Jugendzentrum im Freizeitheim. Kinder der Grundschule werden einmal wöchentlich im Stadtteil unterwegs sein und dort an verschiedenen Stellen Müll sammeln und somit einen wertvollen Beitrag für das Zusammenleben im Stadtteil leisten. Betreut wird das Projekt durch Mitarbeiter des Jugendzentrums im Freizeitheim. Der Ortsrat möchte dieses besondere Engagement für den Stadtteil unterstützen und wird alle beteiligten Kinder am Ende des Schulhalbjahres mit einer großen Überraschung belohnen... Klickt hier für weitere Infos:

Du bist zwischen 18 und 25 Jahren, kommst aus Garbsen, beherrscht die französische Sprache und hast Lust vom 01.09.2018 für 1 Jahr in Frankreich zu leben und dort als "Junge/r BotschafterIn aus Garbsen" tätig zu sein? Dann bewirb dich schnell...

Sie ist handlich, bunt und zeigt wieder jede Menge Angebote für Kinder und Jugendliche aus Garbsen. Die Veranstaltungsbroschüre Spielzeit 2018 der Abteilung Jugend und Integration ist erschienen.

Die  Broschüre liegt ab sofort kostenlos im Rathaus in der Stadtbibliothek und in den Jugendeinrichtungen aus und kann in Kürze hier auch online runtergeladen werden.

 Eltern, Kinder und Jugendliche finden darin, auch diesmal wieder eine Jahresübersicht über zahlreiche Veranstaltungen und Termine der Jugend und Freizeiteinrichtungen.

 Alle wichtigen Adressen und Telefonnummern im Rathaus, des Freizeitheims, des Haus der Jugend und der Mobilen Jugendarbeit vervollständigen die Spielzeit.

Hast du schon gehört, dass es für alle Kinder und Jugendlichen aus Familien, die Arbeitslosengeld, Sozialhilfe, Sozialgeld, Wohngeld oder Kinderzuschlag bekommen, einige neue Förderungen, also zusätzliches Geld gibt? 

Das bedeutet, wenn deine Eltern den Beitrag für den Fußballverein, die Musikschule oder den Nachhilfeunterricht nicht haben, dann gibt es das Geld aus dem Bildungs- und Teilhabepaket (BuT).Auch für Ferienfreizeiten, Ausflüge etc. Dazu benötigst du nur eine BuT-Berechtigung , auf der deine BuT-Nummer und dein Vor- und Nachname stehen. Ansonsten füllen deine Eltern einfach einen Zettelr (ANtrag) aus und geben diesen dort ab, wo du die Förderung in Anspruch nehmen möchtest. (z. B. Verein, Schule, Jugendzentrum etc.) Weitere Infos und Hilfen erhälst du und deine Eltern auch bei uns in den Jugendeinrichtungen, im Rathaus oder bei den  Schulsozialarbeitern in deiner Schule.

Zum Seitenanfang