Ab dem 20.04. gibt es einen Neustart des Minecraft Online-Kreativangebotes. Dabei können die teilnehmenden Kinder und Jugendlichen, mit anderen Kindern und Jugendlichen aus der Region Hannover, und einem Mitarbeiter vom Haus der Jugend ihre eigene Stadt bauen und zusammen die Welt erkunden. Das Angebot findet auf dem Minecraft-Server vom Haus der Jugend statt.

Das Angebot findet ab dem 20. April immer dienstags und donnerstags von 16 bis 18 Uhr online statt. Interessierte Kinder und Jugendliche im Alter von 13 bis 15 Jahren können sich ab sofort per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! sowie unter Telefon (0 51 31) 46 38 83 anmelden. Die Teilnehmenden kommunizieren während der Aktion über den Discord-Kanal der Region Hannover dem "Digitalen Jugendraum der Region Hannover".

Eine Anmeldung ist, solange Plätze frei sind, möglich. Voraussetzung zur Teilnahme ist, dass die Teilnehmenden das Spiel Minecraft in der aktuellen Java-Edition besitzen und über eine Internetverbindung verfügen.

Im Haus der Jugend Berenbostel startet am Dienstag, dem 13.04.2021, eine neue Mädchengruppe für Mädchen ab 8 Jahren. Sie findet wöchentlich dienstags von 16 bis 18 Uhr unter dem Motto „Sei du selbst“ statt. Jedes Mädchen, das Freude daran hat, sich kreativ zu entfalten und Zeit mit anderen Mädchen zu verbringen, ist eingeladen. In der Gruppe können die Mädchen Neues ausprobieren und sich in einem wertschätzenden und vertrauensvollen Umfeld bewegen. Spiel und Spaß stehen im Vordergrund sowie alles, was sich die Besucherinnen wünschen.

Da aufgrund der aktuellen Situation nur unter bestimmten Auflagen geöffnet werden kann, ist es wichtig, dass die Mädchen die vorbereitete Einwilligungserklärung von ihren Eltern unterzeichnen lassen. Diese ist Grundvoraussetzung, dass sie ins Haus der Jugend kommen können. Die Einwilligungserklärung kann in der Einrichtung abgeholt oder hier heruntergeladen werden. Weiterhin gilt im Haus der Jugend eine Maskenpflicht.

Haus der Jugend 

Dorfstraße 28
30827 Garbsen (Berenbostel)

Tel: 05131-463883

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Der Garbsener Schreibwettbewerb, zu dem die Abt. Jugend und Integration der Stadt Garbsen Kinder und Jugendliche im Alter von 10 – 16 Jahren aufgerufen hat, ist beendet. Das Haus der Jugend und die Stadtbibliothek Garbsen danken allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern für ihre kreativen und interessanten Beiträge!

Die Sieger des Wettbewerbs sind in den Altersgruppen von zehn bis 13 und von 14 bis 16 Jahren Lukas (10 Jahre) und Friederike (14 Jahre). Den Gewinnern wurde jeweils ein Büchergutschein im Wert von 15 Euro per Post zugesendet. Anbei findet ihr eine der Gewinnergeschichten.

Es war einmal, vor sehr langer Zeit, da lebte ein Dinosaurier auf der Erde. Aber dieser Saurier war kein gewöhnlicher. Er hatte Flügel, doch trotzdem Beine, die groß waren, wie Bäume. Er war größer und stärker als Tiere wie der Affe, oder sogar der Elefant. Allerdings konnte er schlecht laufen. Dieses Tier nannte man einen Drachen. Seit einiger Zeit wohnte eine Prinzessin in vier großen Türmen glücklich und zufrieden. Den Drachen hatte die Prinzessin eingesperrt.

In einem fernen Land lebte ein Prinz, der als „tapferster und mutigster von allen“, bezeichnet wurde. Dieser Prinz trug immer ein Kopftuch wie ein Pirat, ja wollte sich noch nicht mal eine Krone aufsetzen. Die Prinzessin wurde eifersüchtig auf den Prinzen, und da kein anderer als der Drache mit ihr in den vier Türmen lebte, fragte sie ihn um Rat. ,,Bitte lieber Drache, du musst mir helfen!“ Der Drache war verwirrt. Noch nie hatte jemand ihn um Rat gefragt. ,,Jeder soll mich bewundern, und vor allem der Prinz“, fuhr die Prinzessin fort. „Und was bekomme ich dafür, wenn ich dir helfe?“, fragte der Drache. „Alles was du willst!“, rief die Prinzessin. Mühsam stand der Drache auf. „Einverstanden. Ich helfe dir. Aber nur, wenn ich dafür die Freiheit bekomme.“ Die Prinzessin willigte ein und schon am nächsten Tag brachen sie auf. Doch als sie später beim Schloss des Prinzen ankamen, war es leer. Sie sahen überall nach, allerdings trafen sie den Prinzen nicht. Im Schlafsaal des Prinzen allerdings fand die Prinzessin eine Karte. Sie sah aus wie eine Schatzkarte, jedoch war sie kleiner und deutlicher zu erkennen. „Der Weg des Prinzen“, stand darauf geschrieben. Also musste dies eine Karte sein, die ihnen zeigte, wo der Prinz gerade war. Das erkannte die Prinzessin sofort, und so zogen sie los. Sie flogen über Wiesen und Wälder, Berge und Täler.

Nach ein paar Tagen wurde der Drache müde und konnte nicht mehr fliegen. „Du hast versprochen, mir zu helfen!“, rief die Prinzessin immer wieder. Also musste sich der Drache wieder hochrappeln und weiterfliegen. Plötzlich zog eine Regenwolke auf. Nach kurzer Zeit kamen sie an eine Hütte. Durch ein Loch in der Wand sah man den Prinzen. Die Hütte war sehr alt und kaputt, an ihrer Seite lehnte eine Leiter, und man konnte sich nicht denken, dass in der Hütte ein Prinz sei. Jetzt musste etwas geschehen! Die Prinzessin stellte sich auf den Drachen, das eine Bein auf den Kopf, das zweite auf den Rücken. „Ha!“, rief die Prinzessin. Nichts passierte. Noch einmal rief sie: „Ha!“ Diesmal kam ein Geräusch aus der Hütte, die Tür ging auf, und der Prinz kam heraus. Er sah, dass die Prinzessin scheinbar den Drachen besiegt hatte und lief sofort in das nächste Dorf, um zu erzählen, dass die Prinzessin einen Drachen besiegt habe. Der Prinzessin gebührte mehr Respekt als jedem anderen und sie wurde zur Königin des Landes. Der Drache und der Prinz waren seit diesem Tag nie mehr gesehen. Dem Prinzen war es zu peinlich, dass ihn eine Frau vom Thron geholt hatte.

Der Drache war zufrieden in die Freiheit geflogen. Noch heute gibt es Gerüchte und Sagen über Drachen. (Lukas, 10 Jahre)

Väter und ihre Kinder im Alter von sechs bis 17 Jahren können sich über Himmelfahrt zu einem Abenteuercamp anmelden. Das Angebot wird von der Stadt Garbsen in Kooperation mit der Region Hannover organisiert. Sofern die Corona-Lage es zulässt, findet die viertägige Aktion vom 12. bis 15. Mai auf dem Zeltplatz am Ithwerk in Eschershausen statt.

In der freien Natur bestehen zahlreiche Möglichkeiten für ein spannendes Rahmenprogramm. Im Fokus steht das Thema Klettern. Der Mittelgebirgszug Ith ist der längste Klippenzug Norddeutschlands und bietet hervorragende Klettermöglichkeiten. Das Ithwerk ist in aufwendiger Arbeit vom stillgelegten Kraftwerk zu einem Kletterparadies umgebaut worden.

Die An- und Abreise der Teilnehmer erfolgt im eigenen Auto. Zelt und Ausrüstung wie Schlafsack und Isomatte sind mitzubringen. Die Verpflegung ist im Preis von 80 Euro für die Väter nicht enthalten, 60 Euro kostet das erste Kind, jedes weitere 30 Euro. Es kann ein Antrag auf Ermäßigung gestellt werden. Die Kosten für die Verpflegung werden vor Ort als Umlage bezahlt. Weitere Auskünfte gibt es wochentags ab 13.30 Uhr unter Telefon (0 51 31) 46 38 83 sowie per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder direkt über die Region Hannover unter der Internetseite https://www.team-jugendarbeit.de/index.php/home/alle-veranstaltungen/familien-und-alleinerziehende/197-vater-und-kind. Coronabedingt kann die Veranstaltung kurzfristig abgesagt werden.

Hinweis an alle BuT-berechtigten Kinder und Jugendliche:

Hiermit möchten wir darauf hinweisen, dass alle BuT-berechtigten Kinder und Jugendliche in Garbsen ab sofort von Montag bis Freitag (Feiertage und Ferien ausgenommen) die Möglichkeit eines warmen Mittagessens wahrnehmen können!

Die Essensausgabe findet jeweils von 13 Uhr bis 14 Uhr statt. Mitzubringen ist bei der ersten Abholung eine BuT-Bescheinigung.

Die Ausgabe findet, außer in den Osterferien, an der Silvanus Kirche (Berenbostel) statt. 

Abstandsregeln zu anderen Personen sind einzuhalten.

Unter der „Regie“ der Region Hannover hat seit Montag, 18 Januar der „Digitale Jugendraum“ der Region Hannover auf einem eigens dafür eingerichteten Discord Server gestartet. Im Zeitraum  von Montag bis Freitag von 15 bis 18 Uhr sind pädagogische Fachkräfte der Region - unter anderem auch aus den Jugendhäusern in Berenbostel und Garbsen - mit Events und Angeboten am Start; es kann dort gespielt, gechattet, gestaltet und geredet werden. Auch bei Problemen sind zu diesen Zeiten Pädagogen erreichbar.

Um dort teilzunehmen, müsst ihr euch auf den Discordserver der Region Hannover einwählen, d.h. ihr benötigt Discord auf eurem PC, Tablet oder Smartphone. Den Zugangscode / Link erhaltet ihr von uns nach erfolgter Anmeldung. Anmelden könnt ihr euch unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder per DM über unseren Instagram Kanal gogarbsen.de. Gerne helfen wir euch auch bei der Installation von Discord (05 13 1 46 38 83).

Alter der Teilnehmenden: Ab 12 Jahren

Zeit: Montags - freitags 14 - 18 Uhr

Veranstaltungsort: Online

Veranstalter: Abt. Jugend und Integration & Region Hannover

Preis: Kostenfrei

Benötigte Technik: Smartphone, Tablet oder Computer/Laptop & Discordzugang

Anmeldung: Im Haus der Jugend Berenbostel, Dorfstraße 28 unter 05131/46 38 83 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Das Haus der Jugend ist seit November 2020 mit neuen Zeiten geöffnet. Leider können wir aufgrund der aktuellen Situation nur eingeschränkt öffnen. Dies bedeutet konkret, nur maximal 6 Personen dürfen gleichzeitig in unsere Einrichtung, nur die Ersten werden rein gelassen.

Für den Zutritt müssen Namen und Adresse notiert werden, da wir drei Wochen lang dokumentieren müssen, welche Personen zu welcher Zeit bei uns zu Besuch waren. Hierzu müsst ihr vor dem ersten Besuch eine Einwilligung unterschreiben. Diese könnt ihr euch hier! downloaden. Falls ihr keine Möglichkeit dazu habt, könnt ihr euch den Vordruck auch bei uns im Haus der Jugend abholen.

Wann wir mit welchen Zeiten für welche Altersgruppen (Kinder 8 bis 12 Jahre und Jugendliche ab 13 Jahre) geöffnet haben, könnt ihr auf dem Bild links sehen. 

Wir freuen uns auf euch!

Das Haus der Jugend Berenbostel hat sechs Computerarbeitsplätze für Kinder und Jugendliche eingerichtet, um Aufgaben für die Schule zu erledigen oder zum Schreiben von Bewerbungen. Diese können werktags außer Mittwoch in der Zeit von jeweils 13 bis 14 Uhr genutzt werden. Die Computer haben Internetanschluss und Drucker. Auch während der Bewerbungshilfe montags, dienstags und donnerstags von 16.30 bis 18 Uhr können schulische Arbeiten am PC erledigt werden.

Wie bei allen Angeboten gibt es Einschränkungen durch die Hygieneregeln. Dies bedeutet konkret, dass nur eine bestimmte Anzahl an Personen gleichzeitig in die Einrichtung kommen kann und eine Anmeldung für die jeweiligen Zeiten erforderlich ist. Zusätzlich wird dokumentiert, welche Personen zu welcher Zeit anwesend waren. Hierzu ist eine schriftliche Einwilligung zur Datenspeicherung nötig. Diese kann man HIER downloaden oder im Haus der Jugend abholen.

- Jede teilnehmende Person hat einen eigenen Arbeitsplatz, der mindestens 1,5 Meter entfernt, bzw. durch Spuckschutz getrennt von den anderen ist.

- Die benötigten Materialien müssen von den Teilnehmenden selbst mitgebracht werden.

- Ein Mund-Nasenschutz ist zu tragen

- Nach der Nutzung werden die Arbeitsplätze von dem Betreuungspersonal gereinigt. 

Weitere Informationen im Haus der Jugend Berenbostel, Dorfstraße 28,

unter (0 51 31) 46 38 83 oder unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Damit die Zeit während des Lockdowns nicht allzu langweilig wird, können in unseren Einrichtungen ab sofort kostenlos Spiele ausgeliehen werden. Es stehen die verschiedensten Gesellschaftsspiele zur Auswahl.  Brettspiele wie Schach, Backgammon oder Mensch-Ärgere-Dich-Nicht sind genauso im Programm, wie verschiedene Kartenspiele wie z.B. Skip-Bo, Ligretto oder Phase10.

Damit der Ausleihvorgang möglichst reibungslos ablaufen kann, muss im Vorfeld telefonisch oder per Email ein entsprechender Termin vereinbart werden. Es kann immer nur ein Spiel ausgeliehen werden und die Ausleihdauer ist auf maximal eine Woche begrenzt. 

Haus der Jugend 

Dorfstraße 28
30827 Garbsen (Berenbostel)

Tel: 05131-463883

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Freizeitheim Garbsen

Planetenring 38-42
30823 Garbsen

Tel: 05131 707722

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Aktuell haben wir noch geöffnet. Viele Angebote und Räumlichkeiten können zwar nicht genutzt werden und die Zahl der Besucher ist ebenfalls stark limitiert, aber wir sind da für euch. 

Der Spieltreff im Märchenviertel hat ab sofort wieder geöffnet. Leider können wir aufgrund der aktuellen Situation, nur unter Auflagen und mit vielen Einschränkungen den Betrieb wieder aufnehmen. Hierzu zählt u.a., dass nur eine bestimmte Anzahl an Kindern zutritt zum Gelände bekommen kann.

Die Grundvoraussetzung, dass ihr überhaupt an an den Angeboten im Spieltreff teilnehmen könnt, ist eine von euren Eltern unterschriebene und ausgefüllte Einverständniserklärung. Diese könnt ihr euch HIER downloaden oder euch vor Ort im Spieltreff abholen kommen. Wir hoffen trotz all den Umständen, dass ihr bald wieder bei uns vorbeischaut. Wir freuen uns auf Euch!

Freizeitheim und Haus der Jugend öffnen ab Donnerstag, 11.06.2020!!!

Da wir aufgrund der aktuellen Situation nur unter bestimmten Auflagen öffnen können ist es wichtig, dass Ihr die von uns vorbereitete Einwilligungserklärung von euren Eltern unterzeichnen lasst. Diese ist Grundvoraussetzung, dass ihr zu uns kommen könnt. 

Bitte lest euch die Informationen gut durch und bringt die unterschriebene Erklärung bei eurem ersten Besuch mit. Die Einwilligungserklärung könnt ihr euch bei uns in den Einrichtungen abholen oder HIER! downloaden. Wir freuen uns auf euch! Bis bald!

Ab sofort findet ihr hier verschiedene Ideen zum kreativen Zeitvertreib.

Denkt immer daran #garbsenbleibtzuhause

Link zum Angebot: #garbsenbleibtzuhause

Die Garbsener Sternschnuppen - Mein Stadtteil ist mir nicht schnuppe! Ist ein Kooperationsprojekt von der Grundschule Saturnring, dem Ortsrat Garbsen und dem Jugendzentrum im Freizeitheim. Kinder der Grundschule werden einmal wöchentlich im Stadtteil unterwegs sein und dort an verschiedenen Stellen Müll sammeln und somit einen wertvollen Beitrag für das Zusammenleben im Stadtteil leisten. Betreut wird das Projekt durch Mitarbeiter des Jugendzentrums im Freizeitheim. Der Ortsrat möchte dieses besondere Engagement für den Stadtteil unterstützen und wird alle beteiligten Kinder am Ende des Schulhalbjahres mit einer großen Überraschung belohnen... Klickt hier für weitere Infos:

BuT:

Das bedeutet, wenn deine Eltern den Betrag für den Fußballverein,die Musikschule oder den Nachhilfeunterricht nicht haben, dann gibt es das Geld aus dem Bildungs- und Teilhabepaket (BuT). Auch für Ferienfreizeiten, Ausflüge etc.

Für Vereine, die Musikschule oder Ferienfreizeiten müssen deine Eltern die Rechnung bei ihrer Behörde abgeben und bekommen dann bis zu 15,- € pro Monat für deine Freizeitaktivitäten auf Ihr Konto. Bei Schulausflügen reicht der Elternbrief der Schule, damit die gesamten Kosten übernommen werden. Deine Nachhilfe muss notwendig sein, also eine 4- oder 5, dann bekommst du kostenlos Nachhilfe in diesem Fach. Allerdings muss deine Schule dies auf einem Antrag bestätigen. Weitere Infos und Hilfen erhältst du und deine Eltern auch bei uns in den Jugendeinrichtungen, im Rathaus oder bei den Schulsozialarbeitern in deiner Schule.
 
 

Zum Seitenanfang