Wenn ihr Lust habt, ein paar Grundlagen und Tricks auf dem BMX-Rad zu erlernen, habt ihr dazu in den Herbstferien Gelegenheit. Die Mobile Jugendarbeit hat am Donnerstag, den 05. Oktober eine BMX-Fahrschule für eine Gruppe aus Garbsen gebucht.

Aufgrund vielfachen Wunsch haben Mädchen und Jungen aus Garbsen die Möglichkeit an einem BMX-Training teilzunehmen.
Dazu fährt die Gruppe in der ersten Herbstferienwoche am Do., den 05. Oktober mit dem Jugendmobil der Mobilen Jugendarbeit in die YARD-Skatehall nach Hannover-Empelde.

Die Fahrt startet um 12.00 Uhr am Freizeitheim Planetenring, Planetenring 38-42.
In der großen Skateehall stehen BMX-Räder in 18" und 20" zum Ausleihen kostenlos zur Verfügung. Ebenso Helme und Schutzkleidung.

Alle Teilnehmer erhalen ein 2-stündigen BMX-Fahrtraining. Je nach Können gibt es hier von einem erfahrenen BMX-Trainer Tipps zum sicheren Fahren und Anleitungen für kleine Stunds und Sprünge auf den Rampen in der Skatehalle.
Nach dem zweistündigen Training hat die Gruppe noch die Möglichkeit eine weitere Stunde die Halle zu nutzen. 
Zurück werden wird die Gruppe gegen 17.00 Uhr sein.
Getränke und Verpflegung oder Taschengeld sollte mitgebracht werden. Ebenso der Teilnahmebeitrag von 12,-€. Wer sein eigenes BMX mitbringen möchte, sollte dies bei der Anmeldung angeben.
Eine Anmeldung zu der Fahrt ist ab sofort per e-Mail an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder telefonisch unter bei der Mobilen Jugendarbeit unter (05131/707720) möglich.
.

 

 

Nachdem die Spielplätze in Osterwald von seinen Kids in den neuen interaktiven Kinder- und Jugendstadtplan "Kidsspot" eingestellt worden sind, ist Altgarbsen an der Reihe! In der Herbstferien vom 9. bis zum 12. Oktober können 25 Kids die 13 Spielplätze in Altgarbsen untersuchen, kleine Videospots drehen und anhand von ipads und smatphones einstellen. 

 

In dem neuen Beteiligungsprojekt der Mobilen Jugendarbeit gestalten Kinder- und Jugendliche ihren digitalenStadtplan für Garbsen.

 

Nachdem in den Osterferien die Osterwalder Spielplätze untersucht, bewertet und in den interaktiven Stadtplan eingestellt wurden, steht in den Herbstferien der Stadtteil Altgarbsen im Fokus.

 

Für dieses Projekt werden 25 Mädchen und Jungen gesucht, die vom 9. bis zum 12. Oktober die 13 Spielplätze in Altgarbsen aufsuchen, sie testen und bewerten. Ausgerüstet mit i-pads machen sie Fotos von den Spielplätzen und drehen kleine Video-Spots.

Anschließend stellen sie ihre Infos und Berichte zu den Spielplätzen auf die Seite www.kidsspot-garbsen.de.

 

Der interaktive Kinder- und Jugendstadtplan ist im Internet einsehbar und wird Auskunft über die Spielplätze geben -Tipps der Kids inklusive.

Nach und nach sollenalle Spielplätze aus den Stadtteilen von Kindern und Jugendlichen aufgenommen und durch weitere interessante Orte ergänzt werden.

 

Die Kinder und Jugendlichen können auf dieser Online-Plattform Tipps für andere Kinder geben, auf Gefahrenpunkte hinweisen und Verbesserungsvorschläge vorstellen.

 

Die Kidsspot-Teams arbeiten von Montag bis Donnerstag jeweils von 10.30 bis 14.30 Uhr. Treffpunkt ist die Aula der Grundschule Osterberg.

Der Öffentlichkeit vorgestellt werden die Ergebnisse am Donnerstag, 12.10.2017 um 17.30 Uhr in derAula der Grundschule Osterberg.

Zum Ausgleich der ganzen Arbeit steht auch Spiel und Spaß auf dem Programm. Der Bauwagen (Funmobil) wird dazu auf dem Schulhof geöffnet sein und in der Sporthalle finden Spiel- und Sportaktionen statt.

Das Projekt wird unterstütztdurch dieCluster Sozialagenturaus Hildesheim.

Die Teilnahme ist kostenlos. Lediglich einen Rucksack mit etwas Verpflegung und ggf. ein Fahrrad (mit Helm) ist mitzubringen.

 

Anmelden zu dem Kids-Spot-Projekt können sich Kinder und Jugendliche ab der 4. Klasse ab sofort bei der Mobilen Jugendarbeit unter den Rufnummern: 05131 707-720 oder 0 163 147 734 8.

 

Weitere Informationen auch auf: www.gogarbsen.de

 

 

 

Die Stadt Garbsen und verschiedenen Trägerinnen der Mädchen- und Jugendarbeit laden am Samstag, den 14. Oktober zum 3. großen Mädchenfest ein! Bewährte und neue Angebote wie Trommeln, Zumba, Glitzer-Tattoos, Mini-Einhörner, Fotoaction, Graffiti uvm.

 

Alle Garbsener Mädchen ab sechs Jahren sind eingeladen beim 4. interkulturellen Mädchenfest dabei zu sein. Es findet am Samstag, 14. Oktober 2017, in der Zeit von 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr, in den Räumlichkeiten des Freizeitheimes Planetenring, Planetenring 38 - 42 in Garbsen statt. Vielfältige interkulturelle Angebote laden zum Mitmachen ein: Trommeln, Zumba, ein Girls-Quiz, Glitzer-Tattoos, Einhorn-Amulette, Graffiti, Spiele und vieles andere.

Der internationale Welt-Mädchen-Tag wurde von den Vereinten Nationen ausgerufen. Weil Mädchen  - nicht nur in Entwicklungsländern - immer noch benachteiligt sind und oft sehr geringe Chancen auf Bildung und ein eigenständiges Leben haben, soll durch ihn mehr Aufmerksamkeit auf die Bedürfnisse und Rechte von Mädchen weltweit gerichtet werden.

 

Die Jugendeinrichtungen der Abteilung Jugend und Integration der Stadt Garbsen, die katholische Gemeinde St. Raphael mit dem Marspoint und die evangelische Willehadigemeinde veranstalten das Fest in Zusammenarbeit mit dem Mädchen- und Frauenzentrum Garbsen, dem „Projekt X“ und dem„Jukimob“. Die verschiedenen Träger begrüßen diese internationale Kampagne und freuen sich auf rege Beteiligung. Der Eintritt ist frei. Getränke und internationale Snacks werden zum Selbstkostenpreis angeboten.

 

Kontakt: Abt. Jugend und Integration, Freizeitheim Planetenring, Tel: 05131/707721, www.gogarbsen.de.

 

 

 

Das Funmobil ist ein als Spiel- und Sportmobil umgebauter Bauwagen. Dort wo er Station macht, könnt ihr euch mit anderen Kids treffen, alle Sportgeräte ausprobieren (Einräder, Skateboards, BMX, Tennis, Soccer, Hockey, ....) und an den Kreativ- und Sportaktionen teilnehmen. Wo das Funmobil Station macht ....

...seht ihr im Programm der Mobilen Jugendarbeit.

 http://gogarbsen.de/index.php/component/jdownloads/summary/2-programme/80-mobile-jugendarbeit-aug-sept-2017

Termine im September: immer 15.30 - 18.30 Uhr

Osterwald Skateplatz:         5., 7. und 8.09.2017

Schloß Ricklingen:               12., 14. und 15.09.2017

Frielingen, Enseburgweg:     19. und 21.09.2017

Altgarbsen, Grundschule:     26.,28. und 29.09.2017

Skatemobil am Hasenberg:   Mo., 12.6. 15.30-18.30 Uhr

Infos: Mobile Jugendarbeit (05131)707720 oder an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

In den nächsten beiden Wochen wird das „Funmobil“ (der Bauwagen) der Mobilen Jugendarbeit in den Stadtteilen Osterwald und Schloß Ricklingen Station machen.

 Am Dienstag, 05., Donnerstag, 07. und Freitag, 08. September  wird der Bauwagen auf dem Spiel- und Skateplatz in der Robert-Koch-Straße geöffnet sein.

 In der darauf folgenden Woche öffnet er am Dienstag, 12., Donnerstag, 14. und Freitag, 15. September 2017 auf der Spielanlage und Skatefläche „Pfarrkamp“ in Schloß Ricklingen.

 An allen Tagen können Kinder und Jugendliche von 7 bis 18 Jahren zwischen 15.30 und 18.30 Uhr an dem offenen und kostenfreien Angebot teilnehmen.

 Im Funmobil warten BMX-Räder, Stunt-Scooter, Skate- und Waveboards, Hockey- und Tennisschläger, kleine Rampen, Kreisel,  Bälle und Rückschlagspiele darauf, ausprobiert zu werden.

 Zusätzlich können alle Mädchen und Jungen ab 7 Jahren an den Donnerstagen und Freitagen am Bauwagen an einem Kreativangebot teilnehmen. In diesen beiden Wochen können kreative Objekte aus Ton hergestellt werden, wie z.B. Türschilder, Anhänger, Reliefs, Handabdrücke uvm.

Weitere Informationen auch unter www.gogarbsen.de oder telefonisch unter der Rufnummer (05131)707720

 

 

Ab sofort kommt die Mobile Jugendarbeit mit Stunt-Scootern, Skateboards, Soccer, Beachvolleyball, Baseball und zwei BMX-Rädern zum Ausprobieren montags wieder auf die Skatefläche Am Hasenberge. Die Termine im September sind der 4., 11. und 18.09. jeweils zwischen 16.00 und 18.30 Uhr. Kommt vorbei!

Alle Angebote der Mobilen Jugendarbeit und der Jugendhäuser der Abt. Jugend und Integration seht ihr im Downloadbereich auf der Startseite.

Telefonische Infos: (05131)707720 ab 13 Uhr

 

Die 14 Jungen und Mädchen, die das Glück hatten Plätze beim Ferien-Graffiti-Projekt vom 17. – 21.Juli 2017 zu bekommen, haben in der Woche mit viel Eifer zwei Trafostationen an der Hauptstraße in Osterwald und die Garagenwand der Freiwilligen Feuerwehr Osterwald Oberende neu gestaltet.

Dazu haben sie Entwürfe gezeichnet und wurden bei der Umsetzung ihrer Graffitis von dem Graffiti-Künstler Michel „Cren“ Pietsch angeleitet.

 Entstanden sind bunte Graffiti-Kunstwerke mit einer Regenbogen-Einhornwand, selbstentwickelten Comic-Monstern, Pipi Langstrumpf und weiteren Motiven, die zum Lächeln auffordern.

                

Damit jeder weiß, wie er sich in Notfällen verhalten sollte, sind nun auf den Wänden der Trafostation an der Feuerwehr (neben einem Feuerwehrauto) die fünf  „W“-Fragen abgebildet, über die bei der Absetzung eines Notrufes Auskunft gegeben werden sollte.

Die tollen Ergebnisse feierten die 14 Ferienkids zusammen mit ihren Eltern, Freunden und Anwohnern am Freitag bei einem Grillfest. Herr Hahnefeld von den Stadtwerken Garbsen und Frau Körting von der Mobilen Jugendarbeit der Stadt Garbsen bedankten sich bei den Kids für ihren tollen Einsatz. Auf das Ergebnis waren alle stolz und zum gemütlichen Ausklang des Projektes übernahm das Team der Freiwilligen Feuerwehr Osterwald Oberende das Grillen. 

Dies war das 3. Graffiti-Projekt das die Stadtwerke Garbsen zusammen mit der Mobilen Jugendarbeit der Abt. Jugend und Integration erfolgreich durchgeführt haben. Weitere Projekte in andern Stadtteilen im nächsten Jahr sind in Planung.

 Weitere Infos: Mobile Jugendarbeit (05131)707720 

 

 

 

 

 

In der Projektwoche "Lust auf Leben" haben 14 SchülerInnen der IGS vom 15.-18.05.17 die Trafostation an der IGS in eine "Mario-Kart-Spiellandschaft" verwandelt. Das Graffiti-Projekt wurde durch die Kooperation der IGS, den Stadtwerken Garbsen und der Mobilen Jugendarbeit der Stadt Garbsen möglich. 

Unterstützender Künstler war Michel "Cren" Piertsch.

http://www.michel-cren-pietsch.de/about.html 

https://www.facebook.com/CrenArt)

Das nächste Graffiti-Projekt, in dem Garbsener Kinder und Jugendliche ihre Stadt verschönern können, findet vom 17.-21.07.17 in Osterwald statt. Die Plätze hierfür sind über das Anmeldeverfahren der Abt. Jugend und Integration schon vergeben.

Weitere Infos zu Projekten und Angeboten für Kids in Garbsen gibt es bei der Mobilen Jugendarbeit unter der Rufnummer (05131)707720 oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Hast du schon gehört, dass es für alle Kinder und Jugendlichen aus Familien, die Arbeitslosengeld, Sozialhilfe, Sozialgeld, Wohngeld oder Kinderzuschlag bekommen, einige neue Förderungen, also zusätzliches Geld gibt? 

Das bedeutet, wenn deine Eltern den Beitrag für den Fußballverein, die Musikschule oder den Nachhilfeunterricht nicht haben, dann gibt es das Geld aus dem Bildungs- und Teilhabepaket (BuT).Auch für Ferienfreizeiten, Ausflüge etc. Dazu benötigst du nur eine BuT-Berechtigung , auf der deine BuT-Nummer und dein Vor- und Nachname stehen. Ansonsten füllen deine Eltern einfach einen Zettelr (ANtrag) aus und geben diesen dort ab, wo du die Förderung in Anspruch nehmen möchtest. (z. B. Verein, Schule, Jugendzentrum etc.) Weitere Infos und Hilfen erhälst du und deine Eltern auch bei uns in den Jugendeinrichtungen, im Rathaus oder bei den  Schulsozialarbeitern in deiner Schule.

Zum Seitenanfang